Sie befinden sich auf der Österreich-Seite des TRAUNER Verlags. mehr erfahren
Sachbuch - Oberösterreich in Wort und Bild

Das Linzer Schloss

Von der Burg zum Universalmuseum
€ 19,90
Das wichtigste Buch über das Linzer Schloss und seine Bedeutung für die Stadt Linz und das Land Oberösterreich.
ISBN 978-3-85499-794-8
Artikelnummer 22195232
Lieferdauer: Innerhalb von max. 48 Stunden bei Ihnen
Erscheinungsbild
80 Seiten, 4-farbig, 22 x 25, Hardcover
Aus dem Inhalt

Die Burg

  • Das Linzer Schloss hat Geschichte
  • Die strategische Lage des Schlossberges
  • Erste Zeugen der Besiedelung
  • Die Burg zu Linz
  • Die Burg als Schutzfaktor einer aufblühenden Stadt
  • Linz unter den Babenbergern
  • Linz als Mittelpunkt der Landesverwaltung
  • Linz unter den Habsburgern
  • Aufstieg zur landesfürstlichen Residenz
  • Linz unter Friedrich III.
  • Linz unter Maximilian I.
  • Die Linzer Burg beherbergt prominente Gäste
  • Der Ausbau unter Ferdinand I.
  • Maximilian II. auf der Flucht vor der Pest und den Türken
  • Die Stände erbauen das Landhaus
  • Rudolf II. plant Neubau des Schlosses

Das Schloss

  • Von der gotischen Burg zum Renaissance-Schloss
  • Das Schloss – Ausdruck kaiserlicher Macht
  • Kaiserliche Macht versus Stände
  • Das Linzer Schloss als Verbannungsort
  • Das Linzer Schloss als Fluchtresidenz
  • Der Glanz des Schlosses verblasst
  • Das Linzer Schloss wird zur Schlosskaserne
  • Umwidmung zum Strafhaus und dann wieder Kaserne
  • Das Schloss im Dritten Reich und in der Nachkriegszeit

Das Schlossmuseum

  • Die Umwidmung zum Schlossmuseum
  • Die Wiedererrichtung des Südflügels
  • Beispiele aus der reichhaltigen Sammlung

Chronik des Linzer Schlosses

Ihr persönlicher Kontakt
Regina Jaschke
r.jaschke@trauner.at

Produktinformation

Der Linzer Schlossberg ist seit urgeschichtlichen Zeiten Siedlungsgebiet. Im Mittelalter waren die Linzer Burg und damit die Stadt Linz für einige Jahre Sitz Kaiser Friedrichs III. und Mittelpunkt des Heiligen Römischen Reiches. Das in den Anfangsjahren des 16. Jahrhunderts unter Kaiser Rudolf II. erbaute Schloss stellt nicht nur ein städtebauliches Element dar, sondern hat auch für die Entwicklungsgeschichte des ganzen Landes Oberösterreich eine zentrale, identitätsstiftende Bedeutung. Die Umgestaltung des Schlosses zum 1966 eröffneten Schlossmuseum durch das Land Oberösterreich war deshalb ein logischer Schritt. Mit der Neuerrichtung des 1800 abgebrannten Südflügels 2009 fand der Ausbau des Schlosses seine Vollendung. So entstand das größte Universalmuseum Österreichs an einem Ort.


Josef Simbrunner zeichnet im vorliegenden Buch die Geschichte des Linzer Schlosses detailreich nach. Mit zahlreichen Illustrationen versehen bietet es einen interessanten und oft auch neuen Einblick in die wechselvolle Geschichte dieses imposanten Bauwerkes.

Diese Seite teilen auf: