Sie befinden sich auf der Österreich-Seite des TRAUNER Verlags. mehr erfahren
Universität - Technik und Naturwissenschaften

Elektrische Bilder aus der Ferne

Schriftenreihe Geschichte der Naturwissenschaften und der Technik, Band 18
€ 19,00
ISBN 978-3-85499-769-6
Artikelnummer 20178181
Lieferdauer: Innerhalb von max. 48 Stunden bei Ihnen
Erscheinungsbild
116 Seiten, 4-farbig, 17 x 24, Softcover
Autoren
Franz Pichler
Ihr persönlicher Kontakt
Noemi Tifan
n.tifan@trauner.at

Produktinformation

Die Bildtelegraphie (die Faxtechnik) und das Fernsehen gehören heute, wie auch der elektrische Strom und das Telefon, zum täglichen Leben. Die dafür eingesetzte Technik wird jedoch meistens nicht hinterfragt und als „selbstverständlich“ angenommen. Die Bilder kommen gewissermaßen aus der Steckdose. Dieses Buch behandelt in weitgehend allgemein verständlicher Weise die Erfindungsgeschichte der Bildtelegraphie und des Fernsehens, von den ersten Anfängen der „Bildtrommel-Telegraphie“ und der „mechanisch-optischen Fernseh-technik“ mit Nipkowscheiben und Spiegelrädern bis hin zur Funkbildtelegraphie und zum Stand der Fernsehtechnik im Jahre 1939 mit elektronischen Kameras zur Bildaufnahme und mit der Braunschen Röhre zum Bildempfang. Heute im Zeitalter der Mikroelektronik, der integrierten digitalen Schaltungen, der Plasmaschirme und des Computers wird die Elektronik der Faxgeräte und der Fernsehapparate durch Halbleiterbausteine bestimmt. Die mit dem Jahre 1939 mit Elektronenröhren bereits erreichte elektronische Technik stellt aber für das Verstehen immer noch einen wichtigen Meilenstein der Fernsehtechnik dar.

Diese Seite teilen auf: